Thomas Suarez: Ein Wunderkind auf der 3D Überholspur

Schon im Alter von 9 Jahren entdeckte Thomas den Forschungsdrang in sich. Mit dem Download des iOS Developer ToolKit and simulation tool brachte er sich selbst einige Grundkenntnisse in den Programmiersprachen Python, Java und C bei und legte so den Grundstein für seine unglaubliche Entwicklung. Allein das ist schon absolut bemerkenswert. Doch es dauerte nicht lange und die erste von Suarez selbst entwickelte App (Earth Fortune) erblickte das Licht der Welt. Mit dem Gewinn wollte er sich so gern einen eigenen iPod Touch finanzieren. Das dürfte ihm mit der Weile gelungen sein.

Denn mit nur 11 Jahren gründete er schließlich sein eigenes Start Up Unternehmen „CarrotCorp“. Doch nicht nur die Entwicklung von Apps für Android, iOS und Google Glass zählen zu seinen Hobbys. Jetzt macht sich der heute gerade einmal 15 Jährige an den Zukunftsmarkt des 3D-Druckers. Bekannt wurde er u.a. durch ein eigens entwickeltes Spiel namens Bustin Jieber. Doch die große Bühne bot ihm ein beeindruckender TED Vortrag, der ihm den Namen Steve Jobs von morgen einbrachte.

3D-Drucker revolutionieren leicht gemacht
Nichts geringeres als die Revolution dieser Drucker ist jetzt das erklärte Ziel des Wunderknaben. Die Skepsis seines Vaters gegenüber diesen Geräten ließ seinen forscherischen Ehrgeiz erst so richtig erwachen. Denn wie nicht nur Thomas Suarez richtig bemerkte, ist das größte Problem der heutigen Modelle ihre Geschwindigkeit. In einer Zeit, in der alles stets schneller wird, erwartet der Mensch und Verbraucher auch von einer so neuen Technologie wie dem 3D-Druck ständigen Fortschritt. Thomas Suarez ist höchst motiviert, diesen zu liefern.

Er und seine Firma haben den Anspruch, 10 mal schnellere Produkte als die gegenwärtigen Geräte zu entwickeln. Sollte ihm das wirklich gelungen sein, wäre das eine absolute Sensation. Denn das Wichtigste dabei ist, die hohe Qualität des zu druckenden Objektes beizubehalten. So warten wir gespannt auf die Resultate, die nach dieser ambitionierten Ankündigung noch auf sich warten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.